Vakuumsauger im Vergleich – Ein Überblick über die besten Vakuumsaugermodelle

Vakuumsauger im Vergleich - Ein Überblick über die besten Vakuumsaugermodelle

 

Vakuumsauger bieten eine effiziente und sichere Methode zum Einbau von Fenstern. Die perfekte Lösung, die den gesamten Prozess der Fenstermontage revolutioniert hat.

Der Einsatz von Vakuumsaugern für den Fenstereinbau bietet eine Vielzahl von Vorteilen. Zum einen ermöglichen Vakuumsauger eine schnelle und effiziente Fenstermontage, zum anderen können die Fenster durch den Einsatz dieser Geräte in Verbindung mit einem Minikran oder Glaslifter einfach und ohne umständliche Handhabung transportiert und positioniert werden. Dies spart Zeit und entlastet die Arbeiter.

 

Vakuumsauger gibt es in vielen verschiedenen Ausführungen:

Vakuumsauger UPG350:

Der Vakuumsauger UPG350 ist speziell für Traglasten bis 350 kg ausgelegt. Dank des modularen Aufbaus lässt sich der UPG350 optimal anpassen. Mit dieser Sauganlage kann Glas manuell um 90° gekippt und um 360° gedreht werden. Mit der netzunabhängigen Stromversorgung ist der Vakuumsauger Ihr idealer Partner.

 

Vakuumsauger UPG450:

Der Vakuumsauger UPG450 ist mit seiner langen und schmalen Bauart optimal für Traglasten bis 450 kg geeignet. Die standardmäßigen 4 Saugteller können schnell und werkzeuglos auf 6 Stück erweitert werden. Der abnehmbare Lastarm bietet zusätzliche Flexibilität. Der UPG450 für Krane verfügt über Aufhänge-Ösen für eine vertikale Befestigung ohne Lastarm und ein ergonomisches Handling.

 

Vakuumsauger UPG600:

Der Glas-Vakuumsauger UPG600 mit Akku ist der Spezialist für das Heben und Bewegen von Glas-Elementen bis 600 kg. Seine Verlängerungsarme erlauben das Handling auch von großflächigen Elementen. Selbstverständlich können Sie die Tragarme abnehmen. Die angebauten Saugteller mit Durchmesser 300 mm gewährleisten eine gute Haftung und Anwendungspower auf der Baustelle.

 

Vakuumsauger UPG1000:

Mit dem Vakuumsauger UPG1000 können Sie Lasten von bis zu 1000 kg mühelos heben und bewegen. Besonderes Augenmerk wurde auf die Entwicklung der Saugteller gelegt. Diese besitzen eine enorm hohe Haftung und zeichnen sich durch lange Haltbarkeit aus.

 

Vakuumsauger UPG1200:

Der große Bruder ist der Vakuumsauger UPG1200, welcher mit bis zu 12 Saugtellern eine Tragkraft von max. 1.200 kg hat. Der Glassauger ist mit seinem schlanken Design und seiner hohen durchdachten Flexibilität für jeden Einsatz die beste Wahl. Dank der geringen Bautiefe von nur 265 mm und der am Grundrahmen angebrachten Ösen steht Einsätzen hinter Gerüsten oder anderen beengten Situationen nichts im Weg.

 

Vakuumsauger DSZ600:

Das Vakuum-Hebegerät DSZ600 saugt gebogene Scheiben bis zu 600 kg an. Damit lassen sich selbst komplexe Elemente mühelos heben und bewegen. Mit dem DSZ600 Glassauger für gebogene Scheiben können Lasten per Hydraulikzylinder manuell gekippt und um 90° bzw. 360° gedreht werden. 

 

Fazit:

Setzen Sie ab sofort auf weniger Stress im Arbeitsalltag und vertrauen Sie auf einen sicheren Halt der Scheiben mit den Uplifter Vakuumsaugern! Mit den starken Saugnäpfen und einem Zwei-Kreis-System für doppelte Sicherheit garantieren diese Vakuumsauger eine zuverlässige und stabile Anwendung. Ideal für alle, die Wert auf Qualität und Sicherheit legen.

Probieren Sie den Uplifter Vakuumsauger jetzt aus und erleben Sie den Unterschied!

Bei Uplifter können Sie die Vakuumsauger auch mieten, mit oder ohne Bediener, ganz nach Ihren Wünschen. Kontaktieren Sie uns einfach und wir beraten Sie gerne, welcher Vakuumsauger für Ihr Projekt am besten geeignet ist. Wenn Sie überzeugt sind, können Sie Ihren Lieblingssauger auch bei Uplifter kaufen, egal ob neu oder gebraucht.

Schluss mit unnötigen Beschädigungen und Brüchen von Glasscheiben! Sparen Sie Zeit, minimieren Sie Risiken und sorgen Sie für eine sichere Handhabung mit dem Vakuumsauger.

Tags: Vakuumsauger
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.