UVV-Prüfung

uplifter-uvv-news-254x300Die Unfallverhütungsvorschriften (UVV) stellen für jedes Unternehmen und jeden Versicherten der gesetzlichen Unfallversicherung verbindliche Pflichten bezüglich Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz dar.

Die UVV der Berufsgenossenschaften regelt die Prozesse zur betriebs- und anwendersicheren Bedienung von technischen Arbeits- und Betriebsmitteln. Hervorzuheben ist, dass der Betreiber verpflichtet ist in Eigenverantwortung für turnusgerechte Überprüfungen der Hebezeuge und Maschinen durch einen Sachkundigen zu sorgen. Sollte dies nicht geschehen, dürfen technische Arbeits- und Betriebsmittel nicht weiter betrieben werden, und der Betreiber verliert im Schadensfall jeglichen weiteren Versicherungsschutz.

Die UVV-Prüfungen von Geräten und Maschinen entsprechend der BG Regel BGR 500 „Betreiben von Arbeitsmitteln“, der BGV D6 „Krane“ und der BGV D8 „Aufzüge und Winden“ werden von unserem Werkstattteam meist direkt vor Ort durchgeführt. Nur wenn es nicht anders geht, es die auftretenden Probleme notwendig werden lassen oder es schlicht weg einfacher ist, werden die UVV-Prüfungen in unserer zentralen Werkstatt durchgeführt.

Unsere oberste Priorität gilt dem Augenmerk Ihrer Sicherheit und der Ihrer Mitarbeiter: eine erste Vorraussetzung hierfür sind sichere Arbeitsgeräte. Diese Basis für ‘Sicherheit mit gleichzeitig effektivem Arbeiten’ schaffen wir mit unseren UVV-Prüfungen. Unsere geschulten Mitarbeiter legen dazu regelmässige, mehrtägige Seminare mit abschliessendem Sachkundenachweis beim TÜV ab.

Wir prüfen nach den Regeln & Vorschriften der Berufsgenossenschaft

DGUV Vorschrift 54
Winden, Hub- u. Zuggeräte (Seil- u. Kettenzüge, Trommelwinden)

DGUV Vorschrift 52
Brückenkran, Portalkran, Säulenschwenkkran, Schienenlaufkatzen u. Krane ohne Lastmoment

DGUV Regel 100-500, Kap.2.8
Betreiben von Lastaufnahmeeinrichtungen im Hebezeug Betrieb (Ketten, Seile, Hebebänder, Traversen, Haken)

DGUV Grundsatz 309-001
Prüfung von Kranen (Minikrane, Mobilkrane, Auslegerkrane)

DGUV Regel 113-015
Hydraulik-Schlauchleitungen

Zertifikate

Es werden bei der UVV-Prüfung Sicht- und Funktionsprüfungen der Geräte durchgeführt. Zudem wird der Besitzer der Maschine bei eventuell ersichtlichen Schäden oder Abnutzungserscheinungen auf diese aufmerksam gemacht und anschliessend wird gemeinsam mit diesem über das weitere Vorgehen (Reparatur, Austausch einer Komponente oder Aufschub) entschieden.

Gerade im eben im Text behandelten Abschnitt erweisen sich die UVV-Prüfungen oftmals als zweifach nützlich: Einerseits wird wie oben beschrieben der Sicherheitszustand der Maschine überprüft und Fehler und Schäden behoben. Das andere weit unterschätze Faktum hierbei ist: spätere, meist höhere Kosten zu vermeiden durch frühzeitiges Erkennen und Beheben von kleinen Fehlern.

Wie bieten Ihnen hinsichtlich der immer wieder notwendigen UVV-Prüfung folgenden Service: Eine termingerechte Erinnerung an die notwendige Prüfung falls es sich um einen Minikran, Mobilkran oder ein Vakuumhebegerät aus unserem Vertrieb handelt oder natürlich auch wenn das Gerät bei uns bereits schon einmal eine UVV-Prüfung absolvierte. Die von uns verabreichte UVV-Plakette ist nicht nur jährlich erforderlich, sondern schenkt Ihnen und Ihren Mitarbeitern Sicherheit und somit auch einen wichtigen Teil Vorsorge zur Gesundheit.

Maeda Minikrane, Valla Mobilkrane, die Glaslifter und alle unsere anderen Transportlösungen sowie größtenteils Fremdmarken wie Unic Kräne, JMG Mobilkräne, Jekko, Ormic oder andere werden nach den gängigen Vorschriften geprüft. Kontaktieren Sie einfach im Bedarfsfall unsere Werkstattcrew. Ein kurzes Gespräch beseitigt am schnellsten vorhandene Unklarheiten.